Ausstellung 100 Jahre Motoradproduktion in Zschopau

Jörgen Skafte Rasmussen
Jörgen Skafte Rasmussen

Wir zeigen in unserem Jürgenstorfer Zweirad -Museum, seit dem 30. April 2022, die Sonderausstellunf "100 Jahre Motoradproduktion in Zschopau", welche sich mit dem Motoradbau ab 1922 beschäftigt. Der Unternehmer Jörgen Skafte Rasmussen im Jahre 1922 mit der eigentlichen Motoradproduktion in Zschopau. Begonnen wurde mit dem Motoradmodell Reichsgahrt", welches einen Hubraum von 148ccm und eine Leistung von 2,25 PS hat und unter dem Firmenlogo DKW produziert wurde. Ein Modell aus diesem Jahr steht auch in unserem Museum in der Ausstellung. Es handelt sich um eine DKW ZL, mit Riemenantrieb und ohne Getriebe.

Unsere Neue Sonderausstellung gliedert sich in der Entwicklung des Zschopauer Motoradbaus in die Vorkriegsgeschichte, die ausschließlich durch DKW geprägt wurde, als auch durch den Motorradbau in der DDR und nicht zuletzt auch durch die MZ und MuZ Nachwendezeit ab 1990 und den damit verbundenen Einsatz von Viertaktmotoren.

Wir wünschen allen Besuchern unseres Museums einen erlebnisreichen Tag bei der Besichtigung unserer Ausstellung.

Sonderausstellung Zschopau

DKW LUXUS 200

MZ ETZ 250
Hersteller Zschopauer Motorenwerke J. S. Rasmussen
Typ DKW LUXUS 200
Baujahr 1929
Bauzeit 1929 - 1932
Stückzahl 37.700
Hubraum 200 ccm
Leistung 4 PS(später 4,5 Ps)
V max. 70 km/h

Motor DKW-Einzylinder-Zweitakt, 63mm Bohrung, 64 mm Hub, 198 ccm Hubvolumen, ca. 4 Brems-PS, Leichtmetallkolben, alle rotierenden Teile auf Rollen- bzw. Kugellager. Der gesetzlich geschütze Turboventilator sorgt für stehts ausreichende Kühlung.
Vergaser Einkolben-Spezial-Vergaser mit während der Fahrt veränderlicher Düsen-Einstellung; Luftfilter
Zündung Schwungradmagnet in robuster, jahrelang bewärter Ausführung
Schmierung Durch Benzin-Ölgemisch 10:1 bis 15:1 gewährleistet größte Sicherheit bei allen Drehzahlen. Kein Mischen außerhalb des Tanks mehr nötig; daher saubere und bequeme Betriebsführung.
Getriebe Zweigang-Block-Getriebe, bedarf keinerlei Wartung
Kupplung Kork-mehrfach-Lamellenkupplung, unterwegs leicht nachstellbar.
Laufräder CCI-Felge mit 26 x 2,85 Ballonreifen
Gewicht ca 85 kg
Masse Gesamtlänge 2000mm; Raddurchmesser 680mm; Bodenfreiheit 140mm; Radstand 1275mm; Sattelhöhe 700mm
Brennstoffverbrauch ca. 3 Liter pro 100km
Elektrische
Lichtausrüstung
 Gegen Sonderberechnungh. Elektrisches Zündlicht mit Lichtanker im Schwenkrad; 6 Watt Wechselstrom; Scheinwerfer für Stadt- und Fernlicht; Rückstrahler-Schlußlicht; Standbeleuchtung durch Trockenbatterie.

 

MZ ETZ 250

MZ ETZ 250
Hersteller VEB Motoradwerk Zschopau
Typ ETZ 250
Baujahr 1982
Bauzeit 1981 - 1989
Stückzahl unbekannt
Hubraum 243 ccm
Leistung 17 PS (BRD-Ausführung)
Besonderheiten
- Exportmodell fpr die Firma Neckermann
- noch mit Brembo - Scheibenbremse auf das Vorderrad wirkend

 

MZ ETZ 150

MZ ETZ 150
Hersteller VEB Motoradwerk Zschopau
Typ ETZ 150
Baujahr 1987
Bauzeit 1985 - 1990
Stückzahl unbekannt
Hubraum 143 ccm
Leistung 12,5 PS

Besonderheiten
- "deluxe" - Ausführung mit Scheibenbremse und Drehzahlmesser
- Originalzustand . nur Seitendeckel und Tank neu lackiert

Die Maschine war bis 1989 als Brigadier-Fahrzeug in der LPG-T-Ivenack im Einsatz

 

MZ ETS 250 ESKORT

MZ ETS 250 Eskort
Hersteller VEB Motoradwerk Zschopau
Typ ETS 250 ESCORT
Baujahr 1975
Bauzeit 1969 - 1976
Stückzahl 60
Hubraum 243 ccm
Leistung 19 PS

Besonderheiten
Zylinderkopf mit zwei Zyndkerzen
Dieses Motorad wurde extra für die Staatssicherheit gebaut und für Staatsbesuche als "Eskortier"-Maschine eingesetzt. Dafür erhielt die Maschine eine Vollverkleidung, die es aber für den normal sterblichen MZ - Fahrer nie zu kaufen gab. Außerdem erhielt sie einen leistungsgesteigerten 5-Gang-Motor (5-Gang-GS-Getriebe) aus dem Rennsport.